Plusenergiehaus Sulzer, Schaffhausen - Vom Schädling zum Nützling

Die Energiewende fusst zum einen auf dem Ausbau der erneuerbaren Energien, zum anderen auf der dringenden Verbesserung der Energieeffizienz. Kaum ein Bereich weist ein so hohes Energiesparpotential auf wie die bestehende Gebäudesubstanz. Das Projekt EFH Sulzer zeigt, wie ein typischer Altbau durch energetische Sanierung zum Plusenergiehaus umgewandelt wird. Unter einer ganzheitlichen Betrachtung werden Netzinfrastruktur und Nutzerverhalten in das Energiekonzept einbezogen. Das Projekt zeigt auf, welche Leistungen ein Gebäude in einer dezentralen Energieversorgung erbringen kann.

Das EFH in Schaffhausen stammt aus den 1930er Jahren und wurde in den 1970er Jahren durch einen nicht isolierten Anbau ergänzt. Das bestehende Heizsystem basiert auf einer Gasheizung, die in Kombination mit der geringen Wärmedämmung grosses Einsparpotential aufweist. Wie in vielen vergleichbaren Altbauten kann die zugeführte Heizenergie ( Erdgas ) nicht vollständig verwertet werden, sondern geht als Wärmeverlust durch die Gebäudehülle verloren. Elektrizität bezieht das EFH aus dem Netz.

Zurück

Lehrstellen 2018

Als zertifizierter Lehrbetrieb liegt uns die Ausbildung und Förderung von Jugendlichen am Herzen.

lauber-lehre.ch

Keinen Newsletter mehr verpassen?

Sie möchten keinen Newsletter mehr verpassen?
Tragen Sie einfach hier Ihre Kontaktdaten ein und Sie erhalten unseren Newsletter kostenlos in Ihr digitales Postfach geliefert!

Projekt-Broschüren

 

 

 

 


Broschüre als PDF

Kundendienst

Wir haben für Sie einen Notfalldienst eingerichtet – 24 Stunden und an 365 Tagen!

Notfallnummer: 027 922 77 22
Hauptnummer:  027 922 77 77

 

 

 

 


Broschüre als PDF

Partnerfirma der Inretis Holding AG

 

 

 

 


Broschüre als PDF

 

 

 

 


Broschüre als PDF

 

 

 

 


Broschüre als PDF